Highlights

UNSERE SOFTWARE HAT VIELE NEUE FUNKTIONEN FÜR SIE. HIER SIND UNSERE FAVORITEN:

Web-Oberfläche

Komplett neue Web-Oberfläche; es werden keine lokalen Desktop-Client-Installationen mehr benötigt.

HTTPS Unterstützung

Native HTTPS-Unterstützung, die es einfach macht, Informationen über eine sichere Verbindung schnell im Hub abzurufen.


Benutzerdefinierter User

Administratoren und Berichtsdesigner brauchen nicht mehr zwingend einen Windows-Benutzer.

Globale Administration

Globale Verwaltung von Benutzern, Benutzergruppen und Variablen (nicht mehr pro Repository).

Zentrale Server-Services

Alle Berichte werden nun am Server erzeugt bzw. alle Tasks werden am Server ausgeführt (in früheren Versionen wurden Previews lokal erzeugt – dies entfällt nun)

Filterlogik

Neue Filterlogik, die verhindert, dass inkompatible Filter zur Entfernen von zuvor gesetzten Filtern (und damit falsch gefilterten Berichten) führen

Berichtsdesigner

Komplett neuer Berichtsdesigner, der für die Installation keine lokalen Administrator-Rechte mehr benötigt und das Design von Berichten massiv vereinfacht (inkl. Datasource-Browser, automatischer Validierung etc.)

API

Vollständig überarbeitete, Enterprise-fähige API um eine Verbindung zu Mail & Deploy herzustellen und Berichte anzufordern.

Fehlerprotokolle

Verbesserte Fehlermeldungen, um Benutzern bessere Informationen darüber zu geben, welche Schritte notwendig sind, um den Fehler zu beheben

Seien Sie der Erste, der mehr weiß

Abonnieren Sie unseren Newsletter,
um die neuesten Nachrichten zur neuen Mail & Deploy Version 3.0 zu erhalten.

Features

ENTDECKEN SIE UNSERE ERWEITERTEN REPORTING-FUNKTIONEN.

Modernes Look and Feel

Mail & Deploy 3.0 bietet ein besseres Erscheinungsbild. Wir haben alle Dashboards und Dialoge optimiert und die Benutzerführung noch intuitiver gestaltet.

Ein neues Self-Service-Erlebnis

Die neue Hub-Web-Benutzeroberfläche bietet eine einfachere Navigation, mehr Informationen auf einen Blick, Berichtsvorschauen und erweiterte Filteroptionen sowie HTTPS-Unterstützung.

Berichtsgestaltung leicht gemacht

Unser neuer Berichtsdesigner bietet Ihnen einen Vorsprung, indem er eine neue Benutzeroberfläche anbietet, die intuitiv ist und Spaß macht. Sie können professionelle Berichte mittels Drag und Drop verschiedener Berichtselemente erstellen.

Q&A

ERHALTEN SIE ALLE ANTWORTEN ZUR NEUEN VERSION 3.0.

Ist es möglich, die neue Version an die CI-Farben anzupassen?

Ja, es ist möglich, alle CSS-Elemente in der Mail & Deploy-Weboberfläche an das CI anzupassen und benutzerdefinierte Designs zu erstellen und anzupassen. Es ist auch möglich, die Stile in der Erweiterung anzupassen.

Gibt es einen Migrationspfad?

Ja, es gibt einen Migrationspfad, mit dem alte Repositorys automatisch bis zu 100% importiert werden können. In einigen Konstellationen ist jedoch eine manuelle Nacharbeit erforderlich. Diese wird jedoch begrenzt sein.

Kann man in dieser Version die Fehlerprotokolle beim Generieren von Vorschauen überprüfen?

Ja, das Protokoll wird in der Vorschau angezeigt und kann jetzt auch gespeichert werden. In Version 2 kam es manchmal vor, dass die Fehlerprotokolle selbst bei erfolgreichen Protokollen zu schnell verschwinden. Dies ist bei der neuen Version 3.0 nicht mehr der Fall.

Gibt es schon eine neue Preisliste?

Derzeit sind keine Änderungen im Preisschema geplant.

Muss der Bestandskunde mit Upgrade-Kosten rechnen?

Gemäß unserer Richtlinie werden frühere Investitionen berücksichtigt und bei Bedarf muss nur die Differenz gezahlt werden. Dies bedeutet, dass ein bestehender Kunde die Version 3.0 erhält, die seiner alten Version von Mail & Deploy entspricht (mit allen Parallelisierungen und der Anzahl der Empfänger). Weitere Informationen hierzu werden separat zur Verfügung gestellt.

Wie importiere ich einen Bericht aus einer früheren Version? Werden alle Komponenten importiert und in ihrem entsprechenden Bereich dargestellt?

Sie können ein Repository aus einer früheren Version von Mail & Deploy in die neue importieren. Dies erfolgt automatisch bis zu 100%. Die Automatisierung nimmt alle Daten des Repositorys (Aufgaben, Benutzer, Berichte, Datenquellen) und importiert sie als neuen Arbeitsbereich in Mail & Deploy Version 3.0. In einigen Konstellationen ist eine manuelle Nacharbeit erforderlich. Diese wird jedoch begrenzt sein.

Was sind die Änderungen in den Installationsordnern? Beispielsweise wird die Lizenz derzeit unter \\ Mail & Deploy \ Server \ Data \ Licensing gespeichert

Es gibt jetzt nur einen Installationsordner, da Sie lokal nur Ihren Webbrowser haben. Und der Berichtsdesigner wird nur in einem temporären Ordner gespeichert. Es ist also keine Installation erforderlich. Die Lizenzdatei ist keine Datei mehr, die Sie in einem Ordner ablegen müssen. Die Lizenzierung erfolgt nun durch Anwenden eines Aktivierungsschlüssels während der Installation.

Gibt es Änderungen im HUB?

Wir haben eine intuitivere und bessere Benutzeroberfläche mit einfacherer Navigation, mehr Informationen auf einen Blick, Berichtsvorschau und erweiterten Filteroptionen sowie HTTPS-Unterstützung. Außerdem können Sie jetzt mehrere Werte für einen Berichtsparameter angeben. Es wird auch neue Elemente der Benutzeroberfläche geben. In der vorherigen Version waren nur Freitextfelder oder Dropdown-Felder möglich. Sie haben jetzt zB einen Kalender, indem Sie Daten auswählen können oder Sie können auch Paramater durchsuchen.

Wie behandelt die neue Version den Section Access in QlikView? Wenn eine Person einen Bericht basierend auf einer mit Section Access gefilterten Datenquelle erstellt, welche Daten werden im vom Server gesendeten Abschlussbericht angezeigt?

Grundsätzlich greift Mail & Deploy mit dem Benutzer, den Sie im Installationsprozess definiert haben, auf QlikView zu. Wenn Sie die Daten für einen bestimmten Benutzer basierend auf dessen Section Access filtern möchten, müssen Sie manuell einen Filter in den Vorbereitungsaktionen einfügen.

Können beide Versionen zur Migration von der vorherigen Version gleichzeitig auf demselben Server vorhanden sein?

Ja, beide Versionen können auf einem Server ausgeführt werden. Der Windows-Dienst, auf dem der neue Server ausgeführt wird, hat einen anderen Namen als der vorherige. Sie müssen sich nur darum kümmern, dass Sie verschiedene Ports haben. Die alte und die neue Mail & Deploy-Version können nicht auf demselben Port ausgeführt werden. Wir empfehlen dringend, die neue Version zunächst in einer Testumgebung zu installieren und dann bereitzustellen, sobald die endgültige Version für die Produktion bereit ist.

Ist eine Benachrichtigung in der neuen Version noch möglich?

Warnungen sind in Mail & Deploy sofort verfügbar. Sie können die Ausführung einer Aufgabe auslösen, sobald das Neuladen einer QlikSense-App abgeschlossen ist.

Wird es möglich sein, Tasks hintereinanderzuschalten? 

Dies wird in Release 3.0 möglich sein.

Haben Sie weitere Fragen?

Bitte kontaktieren Sie uns unter info@mail-and-deploy.com

.